Nachhaltiges Weihnachtsessen

Weihnachten rückt immer näher und damit auch die Frage nach dem perfekten Weihnachtsessen. Es gibt so viele verschiedene Traditionen, aber auch immer mehr neue Ideen finden Einzug in die Häuser. Du möchtest für dieses Jahr gerne etwas Besonderes zaubern und dabei nachhaltig agieren? Dann lies diesen Beitrag und lass dich von den Ideen inspirieren.

Unbeauftragte Werbung

Was erwartet dich?

Weihnachtsessen mit Fleisch

Ganz traditionell findet man in vielen Haushalten zu Weihnachten eine Weihnachtsgans auf dem Tisch. Du würdest auch gerne ein Menü mit Fleisch servieren? Wir erklären dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Das Fleisch sollte definitiv aus einer tiergerechten Haltung stammen. Kaufe zum Beispiel Bio-Gänse oder das Fleisch von Gänsen mit der Bezeichnung „Freilandhaltung“, „bäuerliche Freilandhaltung“ oder „bäuerliche Freilandhaltung – unbegrenzter Auslauf“. 

Bei dir landet eher Wildfleisch auf dem Teller? Dann kannst du heimisches Wildfleisch in speziellen Fleischerfachgeschäften oder manchmal auch an den Fleischtheken des Lebensmitteleinzelhandels kaufen. Denke immer daran nach der Herkunft zu fragen, so bleibst du auf der sicheren Seite.

Dieses Fleisch ist natürlich etwas teurer als das Fleisch aus dem Ausland oder aus der Massentierhaltung. Allerdings schmeckt es besser, ist gesünder und schadet unserer Umwelt nicht so sehr.

Hauptgericht mit Fisch

Bei vielen Familienfesten wird Fisch serviert – auch bei dir? Dann achte bitte darauf Spezialitäten zu kaufen, die im Winter und zudem in europäischen Gewässern gefischt werden. So kannst du eine Überfischung vorbeugen. Außerdem hilft dir beim Einkauf das MSC-Siegel, an dem du erkennen kannst, dass der Fisch eine nachhaltige Herkunft hat. Das Siegel baut auf 3 Grundprinzipien auf: Der Fischbestand hat eine gesunde Größe, der Lebensraum Meer wird geschont und es gibt ein wirksames Fischereimanagement.

Besonders für das Weihnachtsessen eignet sich die Jakobsmuschel, da sie von November bis März gefangen wird. Weitere nachhaltige Fischrezepte findest du auf der Seite von Marine Stewardship Council.

Vegetarische oder vegane Alternativen

Wer sich mit dem Thema “Nachhaltigkeit” bereits intensiver auseinandergesetzt hat, der weiß, dass ein reduzierter Fleischkonsum oder der komplette Verzicht die umweltschonendste Ernährungsform ist darstellt. Viele Menschen ernähren sich vegan – also verzichten auf jegliche vom Tier stammende Lebensmittel. Lies einfach weiter, wenn du dieses Jahr gerne ein vegetarisches oder veganes Weihnachtsessen kredenzen möchtest.

Es gibt viele leckere und auch sättigende Rezepte, wie zum Beispiel gefülltes Gemüse oder einen Strudel. Du kannst bei deinem Essen auf Tofu oder Tempeh zurückgreifen. Statt Milch könntest du Hafer- oder Mandelmilch verwenden. Kichererbsen eignen sich als Ersatz für Eier. 

Wir haben hier für dich eine Seite herausgesucht, auf der du ganz viele verschiedene Rezepte für ein vegetarisches oder veganes Weihnachtsessen findest. Für vegetarische Rezepte klicke einfach hier. Zu den veganen Rezepten gelangst du hier.

Saisonales Obst und Gemüse

Auch an Weihnachten solltest du auf saisonales Obst und Gemüse setzen. Im Dezember eignet sich daher besonders Grünkohl, Rosenkohl oder auch Feldsalat und Karotten. Im Punkto Obst im Winter sind Äpfel und Birnen die richtige Wahl. Das Bundeszentrum für Ernährung hat einen Saisonkalender mit allen wichtigen Infos veröffentlicht. Hier geht es direkt zum Kalender.

Landwirte bieten oftmals Waren aus eigenem Anbau an und das immer zur passenden Erntezeit. Achte dabei auf Produkte aus ökologisch kontrolliertem Anbau. Dabei wird nämlich auf den Einsatz von chemisch-synthetische Düngemitteln und organisch synthetische Pestiziden verzichtet.

Backen

Plätzchen backen gehört bei dir einfach zur Weihnachtszeit? Das können wir verstehen – es ist umweltschonender und macht einfach eine Menge Spaß. Und auch das geht nachhaltig. Kaufe fair gehandelte Zutaten, wie Zucker, Nüsse, Gewürze und Schokolade. Denn dann kannst du dir sicher sein, dass die Hersteller Existenz sichernde Mindestpreise für ihre Produkte erhalten und die Lebensmittel ohne ausbeuterische Kinderarbeit hergestellt wurden.

Weihnachtsessen mit Resteverwertung

Um den Müll zu reduzieren, solltest du Übriggebliebenes nicht einfach wegwerfen. Schaffe bereits vor dem Weihnachtsfest genügend Platz in deinem Tiefkühler, sodass du das Weihnachtsessen einfrieren kannst. Wenn du an den Feiertagen mehrmals kochst, dann plane Reste bereits mit ein. Eine besondere Freude machst du deinen Gästen, wenn sie etwas von deinem leckeren Essen mitnehmen können.

Rezeptideen

Geschmäcker sind verschieden und es gibt so viele tolle Gerichte. Deshalb haben wir jetzt keine ausgewählten Rezepte für dich, sondern haben uns auf die Suche nach guten Seiten gemacht, die bereits viele tolle Ideen gesammelt haben.

Bei Schrot und Korn findest du sowohl Rezepte für dein Weihnachtsessen als auch für leckere Weihnachts-Cocktails. Klicke einfach hier und du gelangst direkt zur richtigen Seite.

Wenn du dich nicht durch so viele Rezepte wühlen möchtest, dann schau dir das komplette Weihnachtsmenü von Utopia an. Viel Spaß beim Nachkochen!

Checkliste für ein nachhaltiges Weihnachtsessen

Nachhaltiges Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür! Kaum zu glauben, dass das Jahr 2021 schon wieder fast vorbei ist – gefühlt haben wir gerade erst das Jahr begrüßt, oder nicht? Wenn du Weihnachten genauso liebst wie wir, dann machst du dir bestimmt schon Gedanken darüber, wie man das Weihnachtsfest schön, aber auch nachhaltig gestalten kann, oder? Perfekt, denn wir haben ein paar tolle Tipps für dich zusammengestellt, wie du ein nachhaltiges Weihnachtsfest gestalten kannst!

Unbeauftragte Werbung

Tipp 1: Nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Natürlich möchte man zu Weihnachten seinen Liebsten Geschenke machen, aber in den meisten Fällen ähnelt Weihnachten eher einer Konsumschlacht als einem besinnlichen Fest. Deswegen macht es Sinn, sich über nachhaltige Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen. 

Natürlich haben die meisten Menschen schon Wünsche zu Weihnachten, aber bei dem ein oder anderen Familienmitglied weiß man nie, was man diesem schenken soll. Deswegen schau doch in unserem Beitrag vorbei und lass dich von vielen tollen nachhaltigen Weihnachtsgeschenken inspirieren – von Edelstahlflaschen, nachhaltigem Shampoo oder Büchergeschenken ist alles dabei!

Tipp 2: Nachhaltiges Geschenkpapier

Klar gehört Geschenke verpacken genauso zu Weihnachten wie Lebkuchen essen! Aber “normales” Geschenkpapier ist leider nicht gerade nachhaltig. Oft ist es mit chemischen Stoffen behandelt, wenn es zum Beispiel glänzt oder verschiedene Optiken hat – das kannst du nicht mal im Papiermüll entsorgen. 

Deswegen solltest du darauf achten, Recyclingpapier oder Packpapier aus umweltfreundlicher Quelle zu kaufen – diese sind eine hübsche Alternative. Mit farbigen Baumwollkordeln, Bindfäden oder Tannenzweigen kannst du das Geschenk noch dekorativ verpacken!

Tipp 3: Ökologische Weihnachtsbäume

Ein Weihnachtsbaum gehört für dich zum Fest dazu? Für uns auch, ganz klar! Aber leider ist es so, dass die meisten wohlgeformten Weihnachtsbäume aus Monokulturen im Ausland stammen oder mit Pestiziden behandelt wurden, das macht sie jedoch wenig ökologisch.

Aber es gibt tolle Alternativen: Weihnachtsbäume aus der Region, ökologische Tannenbäume, Miet-Christbäume oder Lichterbäume im Topf sorgen für ein nachhaltiges Weihnachten und sehen dabei noch wunderschön aus. Auch bei der Beleuchtung des Weihnachtsbaumes solltest du auf Nachhaltigkeit achten – und wenn du wirklich nachhaltig sein willst, ist es das Beste – wenn man es übers Herz bringen kann – ganz auf einen Baum zu verzichten!

Tipp 4: Adventskalender selber basteln

Jedes Jahr der gleiche Adventskalender ist auch langweilig, oder? Das geht natürlich auch anders. Bastle doch selbst einen Adventskalender! Du kannst zum Beispiel 24 Papiertüten kaufen und diese mit kleinen Leckereien und Goodies füllen – da kannst du auf tolle nachhaltige Dinge setzen. 

Es gibt auch bereits viele tolle Adventskalender zum Selbstbefüllen zu kaufen. Wenn du ein wenig Inspiration brauchst, schau hier vorbei!

Tipp 5: Schokolade aus fairem Anbau   

Schokolade an Weihnachten – es wäre langweilig ohne sie! Aber auch beim Kauf von Nikoläusen und Co. ist es wichtig, dass du darauf achtest, dass die Schokolade aus fairem Anbau stammt und mit Gütesiegeln, wie dem Fairtrade-Logo, versehen ist. 

In Unverpackt Läden kannst du solche Schokolade in nachhaltiger Verpackung kaufen, so wird der Weihnachtsabend nachhaltig und lecker! Du findest auf unserem Blog auch einen Beitrag zu Unverpackt Läden in Deutschland – schau dort mal vorbei!

Tipp 6: Nachhaltige Kerzen 

Kerzen gehören zu Weihnachten natürlich dazu. Niemand möchte auf dieses gemütliche und behagliche Ambiente verzichten. Leider bestehen die meisten Kerzen jedoch aus Paraffin, also eigentlich aus umweltproblematischem Erdöl.

Oder sie basieren auf Palmöl von Monokultur-Plantagen, die dort stehen, wo eigentlich klimafreundlicher Regenwald wild wachsen müsste. Es gibt jedoch auch nachhaltige Alternativen wie Kerzen aus Biomasse von Hans Natur

Tipp 7: Natürliche Weihnachtsdekoration 

Weihnachtsdekoration aus Naturmaterialien ist doch am schönsten, oder nicht? Bei deinem nächsten Spaziergang kannst du Äste, Kiefernzapfen, Tannenzweige und allerlei schöne Dekoration sammeln und diese für deinen Adventskranz verwenden.

Ebenso ist der traditionelle und wiederverwendbare Baumschmuck auf jeden Fall zu bevorzugen. Glaskugeln, Holzschmuck, bemalte Keramik oder selbst gebastelter Baumschmuck, wie traditionelle Strohsterne, veredeln jeden Weihnachtsbaum und sehen viel schöner aus als Plastikkugeln oder Lametta. Bei der Beleuchtung solltest du auf umweltfreundliche LED-Lichterketten zurückgreifen. 

Tipp 8: Nachhaltiges Weihnachtsessen 

Nicht jeder möchte beim Weihnachtsessen auf die übliche Weihnachtsgans verzichten und das ist auch völlig in Ordnung! Beim Einkauf solltest du trotzdem darauf schauen, dass du Fleisch kaufst, welches von Bio-Höfen stammt. 

Achte auch darauf, dass du aus den Speiseresten noch etwas Leckeres zaubern kannst. Zum Beispiel kannst du aus Käse ein leckeres Fondue mit übrig gebliebenen Brot zaubern. Oder du kannst deine Familie beim Weihnachtsessen mit dem „Armen Ritter“, einem traditionell gebratenem Reste-Essen aus mit Ei paniertem Brot, Zimt und Zucker überraschen.

Und wenn immer noch etwas zu Essen übrig bleibt, dann ist es sinnvoll sich vorher zu informieren, ob über die Festtage wohltätige Verbände geöffnet haben, denen du Essen spenden kannst!

Wir hoffen, dass du mit diesen Tipps ein tolles und nachhaltiges Weihnachtsfest haben wirst, dass du in vollen Zügen genießen kannst!