Skip to content
Bildschirmfoto 2021-12-08 um 12.31.50

Buchtipp „Der Zorn des Oktopus“

Ich möchte dir heute “Der Zorn des Oktopus” vorstellen, der zweite Klimathriller von Dirk Rossmann und Ralf Hoppe. Für mich ein absoluter Buchtipp, den ich euch wärmstens empfehlen möchte. Zunächst habe ich den Klappentext für dich, damit du dir ein Bild davon machen kannst, worum es in diesem Buch geht. Wenn du dir vorher meine Rezension zum ersten Teil ansehen möchtest, schau hier vorbei “Der neunte Arm des Oktopus”.

Werbung/Rezensionsexemplar

Worum geht es in „Der Zorn des Oktopus“ von Dirk Rossmann und Ralf Hoppe?

Damit ihr erstmal wisst, was für eine Geschichte euch erwartet im zweiten Teil dieses Klimathrillers, habe ich zuerst den Klappentext des Buches für euch:  “In wessen Händen liegt unsere Zukunft? Das Jahr 2029, die Klimakatastrophe ist da, und die Menschheit kämpft ums Überleben. Die Klima-Allianz, ein Bündnis der großen Machtblöcke, will Chaos und Hungerkriege verhindern. Ihr wichtigstes Instrument: ein Supercomputer. Doch dann fällt dieser Quantencomputer in die Hände eines ebenso brillanten wie besessenen Verbrechers. Und plötzlich sind da nur noch zwei Menschen, die das Allerschlimmste verhindern müssen – Thomas Pierpaoli, ein kleiner Beamter, und Ariadna, eine temperamentvolle Millionärin. Gejagt und in Gefahr – und mit nur einem Ziel vor Augen: die Welt zu retten.” Klappentext, Thalia

Ein spannender Klimathriller und absoluter Buchtipp

Der zweite Teil von Dirk Rossmanns Klimathriller führt die Gedanken des ersten Buches “Der neunte Arm des Oktopus” weiter und vertieft die Gedanken um die sogenannte Klima-Allianz und deren Entstehung. Zur Erklärung: Diese Klima-Allianz will zum Fortbestehen der Erde Maßnahmen ergreifen, um den Planeten zu retten. Man merkt bei diesem zweiten Teil, dass der Text durch das gemeinsame Schreiben mit Ralf Hoppe an Substanz und Spannung gewonnen hat. Es wird ein rasanter und fesselnder Thriller erzählt. Dieser weiß aufgrund seines wichtigen Thema zu fesseln und hochspannend ist.

Vielschichtige Charaktere und prägnante Erklärungen

In diesem Teil haben mir die handelnden Charaktere viel besser gefallen als im ersten. Sie hatten für mich mehr eigenständige Gedanken und Tiefe, sodass ich schnell in dieses Machtspiel aus Intrigen und Lügen hineingezogen wurde. Ich war wirklich begeistert von den Personen im Buch und dem Kampf der Menschheit gegen den Klimawandel. Auch die im Buch thematisierte “Klima-Allianz” wird genauer erklärt. Es gibt auch “dunkle” Seiten dieser Allianz und auch diese werden behandelt. Es gibt nämlich keine Lösung, die ohne Opfer daherkommt, um das Klima zu retten. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass all diese Facetten und auch verschiedenen Denkweisen der Charaktere so gut und vielfältig untergebracht wurden. Ohne, dass die Geschichte überladen wirkte. Im Großen und Ganzen für mich um einiges besser als der erste Teil dieser Reihe. Die Story ist wirklich stark sowie prägnant erzählt. Ich habe viele neue Denkansätze kennenlernen können, welche zur Rettung des Klimas beitragen. Ich finde diese erzählerische Form ein solch wichtiges Thema anzugehen, wirklich sehr gut gelungen! Ein Buchtipp, den ich euch wärmstens empfehlen kann. Copyright des Titelbildes von Bastei Lübbe (Erlaubnis der Benutzung erteilt)

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann freuen wir uns, wenn du ihn mit anderen teilst!

1 Kommentar

  1. […] wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise von Frank SchätzingErzähl mir mehr!Buchtipp: Der Zorn des OktopusIch möchte dir heute “Der Zorn des Oktopus” vorstellen, der zweit… Voriger Nächster […]


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert